Understand your environmental impacts
to create sustainable logistics
EN
DE
FR
Berechnungsmethodik
Eine fundierte Methodik schafft Vertrauen und bringt Sicherheit für die richtigen Entscheidungen.
Berechnungsmethodik

Die ETW Methodik wird von unabhängigen wissenschaftlichen Instituten (Ifeu, Infras und Fraunhofer IML) erstellt, weitergeführt und validiert. Mittlerweile gehören über acht Wissenschaftler mit ihrem jeweiligen Spezialwissen zum ETW-Expertenkreis. Dazu kommt das Team der IVE mbH, welches die methodischen Vorgaben in Programmcodes umsetzt und den Kundensupport bereitstellt.

Das Ergebnis ist weltweit einzigartig, denn ETW berechnet für jegliche globale Transportkette die Transportdistanzen, den Energieverbrauch, die Treibhausgase CO2 und CO2 -Äquivalent sowie die Luftschadstoffe SOx , NOx , NMHC und PM10.

Die Treibhausgase werden auf Basis des Kraftstoffverbrauchs ermittelt. Dafür wurden in ETW alle gängigen Treibstoffarten, inklusive länderabhängigen Biokraftstoff-Beimischungen, hinterlegt. Die Luftschadstoffemissionen sind abhängig vom Fahrzeug und dessen technischen Eigenschaften welche über die Emissionsklasse definiert sind.

Die verwendeten Quellen zur Berechnung des Energieverbrauchs, der Treibhausgase und der Luftschadstoffe sind auf dem neuesten Stand der Technik und werden über unsere Methodikpartner kontinuierlich aktualisiert.

Selbstverständlich beinhaltet die Methodik die EN 16258- und GLEC-konforme Berechnung der Vorkette und weist die Emissionen immer für Well-To-Tank (WTT) und Tank-To-Wheel (TTW) detailliert aus. Die richtige Anwendung der methodischen Vorgaben wurde von den beteiligten Instituten validiert und im Rahmen der „Methdology Confirmation“ offiziell bestätigt.

Laden Sie den aktuellen Methodikbericht hier herunter (Update 27.9.2019):
Kurzversion (nur Englisch) | Detaillierte Version (nur Englisch)

In folgenden Schritten wird ein Transportabschnitt in ETW berechnet
  1. Ermittlung des Streckenverlaufs unter Einsatz des internen Routingalgorithmus und umfangreichen transportspezifischen GIS-Datennetzen.
  2. Unterteilung der Strecke in relevante Abschnitte, in denen sich ein Berechnungsparameter, wie z.B. die Straßenkategorie oder der Strommix verschiedener Länder, ändert.
  3. Bestimmung des jeweiligen Basis-Emissionsparameters und der Basis-Verbrauchskurve abhängig von der Transportbeschreibung (z.B. Fahrzeug, Emissionsklasse) und der Abschnittscharakteristik.
  4. Ermittlung des Energieverbrauchs und der Emissionen über eine entsprechende Berechnungsformel auf Basis des Frachtguts, des Basis-Emissionsfaktors, der Streckenlänge, der Frachtallokation, des Ladefaktors und Leerfahrtenanteils je relevantem Abschnitt.
  5. Die Summe aller relevanten Abschnitte ergibt den Gesamtenergiebedarf und die Transportgesamtemissionen.

transport_details

ETW Überblick
EcoTransIT World Überblick
EcoTransIT World Überblick
Das flexible Tool für komplexe Berechnungen unterstützt Unternehmen, Emissionen und Energieverbrauch zu berechnen und zu optimieren.
Nutzer & Partner
Team
Unsere Nutzer and Partner
EcoTransIT World wird von Verladern, Logistikdienstleistern und Transportunternehmen genutzt. Hier ein Überblick unserer Nutzer und Partner.